Vorlesewettbewerb 2020

Sandro Elia siegt – Vorlesen eines unbekannten Textes

Gerade unter den derzeitigen widrigen Umständen ist es wichtig, kreative Lösungen zu finden, sich eigenständig zu bilden und den Mut nicht zu verlieren. Bei all diesem hilft das Lesen, das den Verstand wachhält und immer wieder zu neuem Wissensdrang anregt, enorm. Denn Lesen ist nicht nur reiner Zeitvertreib, sondern der Schlüssel allen Wissens.
Dies stellten auch viele motivierte Schülerinnen und Schüler der 6. Jahrgangsstufe unter Beweis, die vergangenen Donnerstag (10. Dezember) im Zuge des jährlichen Vorlesewettbewerbes an der Realschule Hösbach Ausschnitte ihrer Lieblingswerke zum Besten gaben und gleichzeitig mit ihren präsentatorischen Fähigkeiten glänzten. Begeistert stellten die Kandidatinnen und Kandidaten Werke von Autoren wie Paul Maar bis hin zu J.K. Rowling vor.
Die Jury, in der neben den beiden Einsatzreferendaren im Fach Deutsch, Frau Fibich und Herr Schmitt, auch die Deutsch-Fachschaftsvorsitzende Frau Kaiser sowie die Schulleiterin Frau Zlotos, ebenso die Elternbeiratsvorsitzende Frau Burke, der Schülersprecher Tim Burke (9a) und eine Vertreterin des Bibliothekszentrums Hösbach zusammenkamen, hat sich dieses Jahr die Entscheidung besonders schwer gemacht. Zum Finale mussten vier der zwölf Teilnehmer ihr Können nochmals durch das Vorlesen eines ihnen unbekannten Textes unter Beweis stellen. Hierbei stellte sich schlussendlich Sandro Elia aus der Klasse 6f als endgültiger Sieger heraus.

Attraktive Preise

Jedoch ging keiner der Teilnehmer an diesem Tage leer aus. Die zweiten Klassensieger durften sich über ein Hörspiel freuen, die ersten Klassensieger über Exemplare der Kampagne „Ich schenke dir eine Geschichte“, die als weitere Aktion zur Leseförderung regulär im April eines jeden Jahres stattfindet. Insgesamt durften sich die Schülerinnen und Schüler demnach nicht nur über attraktive Preise freuen, sondern auch die Zeiten der Krise mit einem Stückchen Normalität und Fantasie füllen.
Wir möchten hiermit nochmals einen großen Dank für die bereitwillige Teilnahme aller Anwesenden aussprechen. Durch Sie haben wir es geschafft, ein Zeichen für Zusammenhalt, Reflexion und schließlich auch Lesefreude zu setzten.

Text und Bilder: Janika Fibich/Joe Schmitt

Zurück