Medienbildung und Medienerziehung

Medienbildung und Medienerziehung

Durch die iPad Initiative des Landkreises Aschaffenburg wird die moderne digitale Bildung an der RSH vorangetrieben. Das iPad wird den Unterricht als weiteres Medium bereichern und die bisherigen Arbeitsmethoden ergänzen. Unmittelbar nach der Entscheidung der RSH, ab dem Schuljahr 2021/2022 für die Jahrgangsstufen 5 bis 7 die vom Landkreis teilfinanzierten iPads anzubieten, bildete sich eine Lehrergruppe aus dem Kollegium, die durch gezielte schulische Medienbildung und -erziehung die Einführung der iPad Arbeit begleiten möchte. Im Lauf des Schuljahres werden vornehmlich den Fünftklässlerinnen und Fünftklässlern Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt, die zu einer aufgeklärten und kompetenten Handhabung eines iPads notwendig sind. Wenn Schülerinnen und Schüler über Medienkompetenz verfügen, zeichnen sie sich durch einen konstruktiven, kritischen, bewussten und produktiven Umgang mit den iPads als Arbeitsgerät aus. Medienkompetenz bildet die Voraussetzung für schulische und persönliche Teilhabe an der digitalen Gesellschaft – die Vorbereitung auf die Anforderungen der Medienwelt ist eine zentrale schulische Bildungsaufgabe, welche eng mit dem Wertekonzept der RSH verknüpft ist. Die Medienbildung an der RSH verläuft in thematisch unterschiedlichen Modulen, die im periodisch-rollierenden Prinzip innerhalb des Klassenverbandes von den beteiligten Lehrkräften geschult werden. Bereits am Freitag, den 17.09. wurde mit allen sechs 5. Klassen mittels der schuleigenen Tablet-Koffer das Basismodul „iPad – die ersten Schritte“ durchgeführt: Die wichtigsten Tablet-Regeln, den Aufbau eines iPads sowie die Grundlagen von Apps kennen und können die Fünftklässler nun. Die Aufbaumodule werden dann mit den schülereigenen iPads, unterstützt durch die iPad-Koffer, ausgeführt. Alle Module werden von einem symbolhaften Maskottchen begleitet, das auf sämtlichen Arbeitsmaterialien, die jede Schülerin und jeder Schüler im Schnellhefter Medienerziehung ablegt, zu finden ist und den Wiedererkennungswert für die Lernenden und deren Eltern garantiert.
Eine gewinnbringende Teilnahme an den Modulen
wünscht das Medienerziehungs-Team
Herr Ball
Frau De Boer
Frau Henke
Frau Hentschel
Frau Klein
Herr Müller
Frau Rasche
Frau Schott

Zurück